Feuerwehr hilft Mäusebussard

Ein verletzter Mäusebussard wurde in Bozen von der Berufsfeuerwehr gerettet. Der tierärztliche Dienst hat ihn anschließend in das Pflegezentrum für Vogelfauna nach Dorf Tirol gebracht.

Der junger Mäusebussard hatte sich wahrscheinlich beim Flug in einer Stromfreileitung verletzt.

Die Feuerwehr hat den Wildvogel behutsam zum Bereitschaftsdienst des tierärztlichen Dienstes in das Pflegezentrum für Vogelfauna nach Dorf Tirol gebracht, wo versucht wird, das Wildtier zu pflegen, um es wieder in die Natur entlassen zu können.

Mehr Informationen zum Pflegezentrum für Vogelfauna:
http://www.gufyland.com/

Ein Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein